Aktuelles

DRK-Kita FIFIKUS

DRK-Kita Fifikus erhält besondere Ehrung für 10 Jähriges Jubiläum als zertifizierter Bewegungskindergarten

 

Die DRK-Kita Fifikus und der TUS Altenberge wurden bei der Matinee des Kreissportbunds (KSB) zum Weltkindertag in Recke im Doppelpack ausgezeichnet.

Der Kreissportbund Steinfurt, der Kreis Steinfurt, die Gemeinde Recke sowie zahlreiche Vereine, Kitas und Schulen veranstalteten gemeinsam den 16. Weltkindertag unter dem Motto „aktiv & bewegt für Kinderrechte!“. Über 400 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer organisierten das große Spiel- und Bewegungsfest und ein buntes Bühnenprogramm in Recke.

 

Die Veranstalter hatten zu einer feierlichen Matinee eingeladen und freuten sich über prominenten Besuch: Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek beteiligte sich gemeinsam mit Uli Fischer, Vorsitzender des Kreissportbundes, und Dr. Klaus Effing, Landrat für den Kreis Steinfurt sowie zahlreichen Vertretern des Kreises, Sportbundes und aus der Politik.

Anja Karliczek (CDU), die hiesige Bundestagsabgeordnete und Bundesministerin für Bildung und Forschung, erklärte als Botschafterin des Weltkindertags: „Kinder haben vor allem ein Recht darauf, dass wir Erwachsene gut für sorgen“. Sie beklagte, dass Kindern zum Beispiel mit dem „Mama-Taxi“ Bewegung „systematisch abgewöhnt“ werde, während gleichzeitig bewegungsloser Smartphone-Konsum bis in den Kindergarten hinein vorgelebt werde. Frühe Förderung und Bildung seien wichtig, Bewegung und Lernerfolg eng miteinander verknüpft. Bewegung sei gut für das Lernen und die kognitive Entwicklung, stellte Max Gehrke fest, Präsident des KSB. Eltern würden Wert legen, auf solche Extrakomponenten im Kita-Angebot. Bewegung findet oft mit den Füßen statt. Als Zeichen für zehn Jahre Bewegungspartnerschaft für Kinder erhielten der FIFIKUS Kindergarten und der TUS Altenberge Fußmatten, die ihr Engagement dokumentieren. Die Kita ist seit zehn Jahren anerkannter Bewegungskindergarten, der TUS ebenso lange ihr Partner als kinderfreundlicher Sportverein.

 

„ Die DRK-Kita Fifikus hat sich in den letzten Jahren einen besonderen Schwerpunkt aufgebaut. Es hängt nicht nur ein Schild an der Tür, sondern die Inhalte sind in der Raumgestaltung und vor allem durch die Alltagsumsetzung präsent.

Im Fifikus finden altersspezifische Turngruppen statt, Wassergewöhnung, Psychomotorik, Motopädisches Angebot, Soccerhalle, Lauftreff, Tanzangebote und tägliches bewegtes Freispiel drinnen und auf dem großen Außengelände.Zudem besteht seit 11 Jahren eine erfolgreiche Kooperation mit dem Reitverein Altenberge, dass einmal in der Woche das Angebot des heilpädagogischen Voltigierens durchgeführt werden kann.

Ein bewegter Alltag ist für die Kinder in jedem Alter unverzichtbar. Bewegung ist vom ersten Lebenstag an Motor der gesamten kindlichen Entwicklung. “

 

Wir haben neue Bewohner...

Bei uns sind Achatschnecken in die Gruppe der Krümelmonster und bei den kleinen Strolchen eingezogen.

Walter, Lisa , Molly, Samson und Fienchen werden bei uns in der tiergestützten Pädagogik eingesetzt.

Die Kinder zeigen sich fasziniert von dem Umgang mit den aussergewöhnlichen " kleinen" Tieren, die bis zu 30 cm lang werden können.

 

DRK-Kindergarten Fifikus erhält zum dritten Mal Zertifizierung zum " Haus der kleinen Forscher "

 

Der Kreis Steinfurt kam bereits zum dritten Mal in den DRK-Kindergarten Fifikus zur offiziellen Verleihung. Andre Scheipers brachte neben der offiziellen Plakette und Glückwünschen ,neue Gemüsesamen für die Kitabeete mit.

„Das ist eine zusätzliche Motivation für die nächsten Jahre. Wir probieren stets neue Dinge aus und jedes Kitajahr haben Kinder und Erzieher neue Ideen, was erforscht werden soll. “

Die DRK-Kita Fifikus erhält die offizielle Plakette aufgrund ihres langjährigen Engagements bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik.Die Ergebnisse der Re-Zertifizierung bescheinigten ein sehr gutes Ergebnis der Umsetzung der Bildungsbereiche im Fifikus.

Im Fifikus-Kindergarten wird beobachtet, entdeckt, geforscht und experimentiert . Ob in den Forscherwochen oder im Kitaalltag, die Inhalte werden im Alltag gelebt. Selbst die Jüngsten machen ganzheitliche Erfahrungen. Ob beim matschen, Wasser schütten, pflanzen, messen, konstruieren, beobachten und erforschen der Umwelt , es gibt eine Menge zu erleben. Die Kinder gehen mit den wissenschaftlichen Inhalten sehr spielerisch um und erproben sich in den unterschiedlichen Themenfeldern .

 

„Alt & Jung" gemeinsam tierisch aktiv“

 

 

Im letzten Jahr entstand die Idee mit Hunden, älteren Menschen und Kindern eine gemeinsame Aktion zu starten. So hatte im Vorfeld die Verbundleitung der beiden DRK-KITAS Maren Berghaus und Einrichtungsleiter Oliver Hordt vom Edith -Stein Haus, das Projekt „Alt & Jung gemeinsam tierisch aktiv“ geplant.An den ersten Terminen nahmen die Kinder von der KITA Pusteblume teil. Gemeinsam mit der Ergotherapeutin Lina Bock und ihren Therapiehunden, waren alle Beteiligten jedoch gespannt, wie sich das Projekt entwickeln würde.

 

Es war jedes Mal ein voller Erfolg. Beide Seiten gingen offen aufeinander zu und so wurde jede Einheit ein schönes Erlebnis. Dieses Mal waren die Fifikus-Kinder an dem Projekt beteiligt .

Die Fifikus- Kinder bildeten mit den Senioren 2-er Teams und so wurden gemeinsam während der Einheit verschiedene Aufgaben gelöst. Schon bei der Begrüßungsrunde gab es verschiedene Aufgaben. Entscheidungen wurden gemeinsam gefällt, Hilfsmittel ausgesucht. Am Ende folgte eine Gemeinschaftsaufgabe, sowie Tricks und Kunststücke. Zur Belohnung gab es Leckerlis und auch diese wurden nicht nur direkt gefüttert, sondern auch über Kochlöffel, Rutschen und Schläuche transportiert.

Dabei war es für das Altenheimpersonal und die begleitenden Erzieher faszinierend zu beobachten, wie schnell Dialoge entstanden und wie harmonisch Alt & Jung miteinander agierten.

 

Gemeinsam Spaß haben, einander helfen und ein respektvolles Miteinander erleben, all dieses war spielerisch selbstverständlich. Die sehr erfahrene Therapeutin Lina Bock leitete dabei gefühlvoll durch die Einheit so dass sich am Ende des Vormittags alle einig waren: Wir freuen uns auf unseren nächsten Termin.

 

Wir bedanken uns für die Spenden vom Großelternfest.Wir haben für die Kinder ein neues Waffeleisen gekauft !

Waldwoche

 

Wir bieten unseren Kindern regelmässig die Möglichkeit Naturerfahrungen zu sammeln. Der Kitanahe Wald sich als Tagesausflug, , als Wochenprojekt oder einfach mal einen Vormittag für die großen und kleinen Fifikuskinder an.

 

Großelternfest im Kindergarten

 

 

Bei gutem Wetter fand im Kindergarten unser Großelternfest statt. Die Kinder waren ganz aufgeregt, schliesslich hatten sie in den letzten Wochen mit ihren Erziehern, kleine Vorführungen einstudiert.

Je nach Altersgruppe wurden Lieder , kleine Theaterstücke oder Tänze vorgeführt. Bei Kaffee und Kuchen wurden Erinnerungen an die eigene Kitazeit wach. Der KIndergarten von Alt und Jung gemeinsam entdeckt und die gemeinsame Zeit genossen. Nach einem großen Abschlusskreis waren sich alle einig: "Das machen wir bestimmt nochmal !"

Wir haben Besauch von Ottis U-Boot... Der Landesfischereiverband bringt unseren Kindern die heimische

Tierwelt unserer Bäche näher.

In der Weihnachtsbäckerei ...unser Elternrat backt Plätzchen

DRK-KITA FIFIKUS

 

Bültenweg 13

48341 Altenberge

Telefon: 02505-949226

Ansprechpartner:

 

Einrichtungsleitung:

 

Pia Hangmann

 

Verbundleitung:

 

Maren Berghaus

 

Copyright © All Rights Reserved